• DE
 

Datenschutz

Umgang mit Bewerberdaten

Wir verarbeiten die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Bewerberdaten ausschließlich zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Die diesbezüglich erforderlichen Bewerberdaten sind im Onlineformular als solche gekennzeichnet. Durch die Übermittlung der Bewerbungsdaten an uns, erklären Sie sich als Bewerber mit der Verarbeitung dieser Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Über die Pflichtangaben hinaus können Sie und als Bewerber auch freiwillig zusätzliche Informationen zukommen lassen.
Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.
Sollte die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich sein, so werden Ihre Daten gelöscht.
Die Löschung Ihrer Bewerberdaten erfolgt nach sechs Monaten auf Rumpfdaten und nach 12 Monaten komplett, damit wir etwaige Fragen zu Ihrer Bewerbung beantworten können und den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen können.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist  Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.
Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Wenn im Bewerbungsverfahren besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO von Ihnen abgefragt werden, so erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind). Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist die Klinik bzw. Gesellschaft, auf deren Stelle Sie sich bewerben sowie die Medical Park AG, Freiberger-Platz 1, 83123 Amerang als gemeinsame Verantwortliche gem. Art. 26 DS-GVO.

Ihre Daten werden innerhalb des Unternehmens nur an die Personalabteilung und zuständigen Führungskräfte weitergegeben. Bewerbungsdaten, die nicht über das Bewerbungsportal übermittelt werden, werden von uns nachträglich in das Portal eingegeben, um eine einheitliche Bearbeitung sicherzustellen.
 
Der Portalbetreiber hat im Zuge von Fernwartung u.U. Zugriff auf Ihre Bewerbungsdaten. Aus diesem Grund haben wir mit dem Betreiber einen Vertrag geschlossen, der diesen an unsere Weisungen bindet und zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen verpflichtet.
 
Eine Datenübermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen.
 
Hinweis zu E-Mails und E-Mail-Bewerbungen
Beachten Sie bitte, dass unverschlüsselte E-Mails und E-Mail-Bewerbungen, die über das Internet versendet werden, nicht hinreichend vor der unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte geschützt sind.
 
Weitere Informationen zum Datenschutz bei der Medical Park AG sowie zur Nutzung unserer Internetseite finden sie hier:

https://www.medicalpark.de/de/Service_und_Kontakt/Datenschutz.html